Über mich

Die Autorin

SYLVIA PRANGA

Ich bin als vierte von fünf Geschwistern in einem kleinen Dorf in Niedersachsen aufgewachsen. Kaum hatte ich schreiben gelernt, brachte ich auch schon kleine Gespenster-Geschichten zu Papier, zu denen ich von meinem Liebling Hui Buh inspiriert wurde. Als Teenager und später während meines Studiums in Münster entwickelte ich eine Begeisterung für Science Fiction, speziell Star Trek, und schrieb viel Fan Fiction.

Während der stressigen Zeit meines Hauptstudiums und der ersten Arbeitsstellen legte ich das Schreiben leider fast völlig auf Eis. Erst vor einigen Jahren, als privat wie beruflich wieder mehr Ruhe einkehrte, entdeckte ich meine ehemalige Leidenschaft wieder. Ich versuchte mich an etwas ganz Neuem, einer Gay Romance. Es machte unglaublich viel Spaß, besonders weil ich viel Humor in den Roman einfließen ließ. Ungefähr ein Jahr nach der Fertigstellung wurde mein Debüt-Roman "Männerbande" vom Sieben Verlag veröffentlicht. Es folgten "Männerbündnis", "Kleeblatt und Kilt" und "Liebe auf Irrwegen".

Inzwischen kann ich mir mein Leben ohne das Schreiben von Romanen nicht mehr vorstellen. Es bietet einen kreativen Ausgleich zu meiner Arbeit als technische Dokumentatorin und Übersetzerin. Momentan tummele ich mich in den Genres "erotischer Liebesroman" und "Gay Romance".

img autorin

Die Autorin

SYLVIA PRANGA

Ich bin als vierte von fünf Geschwistern in einem kleinen Dorf in Niedersachsen aufgewachsen. Kaum hatte ich schreiben gelernt, brachte ich auch schon kleine Gespenster-Geschichten zu Papier, zu denen ich von meinem Liebling Hui Buh inspiriert wurde. Als Teenager und später während meines Studiums in Münster entwickelte ich eine Begeisterung für Science Fiction, speziell Star Trek, und schrieb viel Fan Fiction.

Während der stressigen Zeit meines Hauptstudiums und der ersten Arbeitsstellen legte ich das Schreiben leider fast völlig auf Eis. Erst vor einigen Jahren, als privat wie beruflich wieder mehr Ruhe einkehrte, entdeckte ich meine ehemalige Leidenschaft wieder. Ich versuchte mich an etwas ganz Neuem, einer Gay Romance. Es machte unglaublich viel Spaß, besonders weil ich viel Humor in den Roman einfließen ließ. Ungefähr ein Jahr nach der Fertigstellung wurde mein Debüt-Roman "Männerbande" vom Sieben Verlag veröffentlicht. Es folgten "Männerbündnis", "Kleeblatt und Kilt" und "Liebe auf Irrwegen".

Inzwischen kann ich mir mein Leben ohne das Schreiben von Romanen nicht mehr vorstellen. Es bietet einen kreativen Ausgleich zu meiner Arbeit als technische Dokumentatorin und Übersetzerin. Momentan tummele ich mich in den Genres "erotischer Liebesroman" und "Gay Romance".